Landessschützentag 2009 - Frank Jekel bester Schütze

Landeschützentag in Ludwigsburg/Mayer und Hesse geehrt

Von Albert Kraushaar

Frank Jekel vom SSV Leutenbach ist neuer Landesschützenkönig. Beim Landesschützentag in Ludwigsburg wurden überdies Roland Mayer (Winterbach) und Bernd Hesse (Winnenden) ausgezeichnet.

Der Schützentag im Forum Ludwigsburg stand ganz im Schatten der Ereignisse in Winnenden. Der scheidende Landesoberschützenmeister Joachim Fähnle (Heidenheim): "Wir müssen uns fragen, warum diese Fälle gerade in Deutschland und nicht in Frankreich, Spanien oder Italien passieren. Wie weit ist die Menschheit gesunken, wenn bereits Ranglisten von Amokläufen ins Internet gestellt werden?" Die Schützen waren in der Folge des Amoklaufs in die Schusslinie geraten. Der Bundestagsabgeordnete Eberhard Gienger meinte dazu: "Die Kritik an den Schützenvereinen geht am Kern des Problems vorbei."

Der Schützenverband zählt 94 000 Mitglieder in 766 Vereinen. Finanziell ist er gut aufgestellt. Sportlich sieht sich der Verband mit der Einführung von Talentzentren unter anderem in Leutenbach und Stetten auf dem richtigen Weg. "Diese werden wir an der Basis weiter ausbauen", sagte die neue Landesoberschützenmeisterin Hannelore Lange (Fridingen). Sie löste Joachim Fähnle, der nicht mehr kandidierte, ab und distanzierte sich von dessen Plänen einer Strukturreform und Verbandsschießanlage. Bei den weiteren Wahlen setzte sich der 2. Landesschützenmeister Bernd Hesse (Winnenden) mit 802:63 Stimmen klar gegen Herausforderer Otto G. Moll (Gruibingen) durch, Schatzmeister Ralf Packmohr, und Landesschulungsleiter Dietrich Grimm (Ditzingen) wurden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt.

Hesse erhielt zudem die Goldene Ehrennadel des DSB, Bezirksoberschützenmeister Roland Mayer (Winterbach) das Ehrenkreuz in Silber des DSB.

Landesschützenkönig wurde Frank Jekel vom SSV Leutenbach (11,4 Teiler). Jekel, der durch seine langjährige erfolgreiche Jugendarbeit maßgeblich zur Ernennung von Leutenbach als Talentzentrum mitgewirkt hatte, wird damit den Württembergischen Schützenverband beim Wettkampf um den Titel eines "Deutschen Schützenkönigs" beim 56. Deutschen Schützentag in Lübeck vertreten.